Dieser Blog zeigt den Entstehungsprozess eines Buches für Handstrickanleitungen.

Alle Strickmodelle sind mit einer- beim Deutschen Patentamt geschützten- nahtlosen Schnitttechnik entworfen.


This blog shows the process of creating a book for hand knitting patterns.

All knitted clothes are designed by the seamless pattern system, protected at the German Patent Office.

Dienstag, 6. September 2016

Entwurf der Woche °5/16: Grobstrick-Jacke


Nun ist eine Hälfte der Grobstrickjacke fertig:

die waagerechte Saumlinie ist der Zopf,
der am Vorderteil aus dem Stehkragen entstand ist und danach
schräg zur hinteren Mitte verläuft

auf dieser Aufnahme sieht man sehr gut den senkrechten Zopf
auf dem Rückenteil, der hinter dem schrägen Zopf verschwindet, 

dann am Vorderteil wieder auftaucht und ...

… in Höhe der Taillenlinie waagerecht 
entlangläuft und schlussendlich in der Knopfblende endet
Ich finde diese Möglichkeit, 
das Spielen mit den Strickrichtungen, höchst faszinierend!
Und so ganz "nebenbei" ist die Jacke
- durch die Anwendung der verkürzten und verlängerten Reihen - 
auch noch nahtlos.

Falls ihr euch fragt, 
wie ich an die Konstruktion und den Entwurf herangehe, 
möchte ich es gerne bei dieser Jacke kurz erläutern:

Als ich von der Aktion von fringe/Karen gelesen habe
(ein Oberteil von oben nach unten, ganz ohne Anleitung, stricken)
wusste ich sofort, dass ich mitmachen werde.
Einfach aus dem Grund, dass ich gerne aufzeigen möchte,
wie spannend der Einsatz der verkürzten und verlängerten Reihen sein kann.

Zwar beginne ich (wie die Anderen auch) von oben an zu stricken, 
ändere aber durch das Verkürzen und danach wieder das Verlängern der Maschen die Richtung und leite somit die Zopfpartien in die gewünschte Position.

Also: als Erstes war die Vision vom Zopfeinsatz, 
danach skizziere ich die Richtungen und die Positionen
und dann beginne ich mir zu überlegen wie die Konstruktion
sein muss, um das Gewünschte zu erreichen.

man sieht hier sehr schön die unterschiedlichen Strickrichtung:
am Rückenteil wurde von oben nach unten gestrickt, 
danach von der hinteren Mitte zur vorderen Mitte seitwärts
Übrigens: mit #fringeandfriendsKAL2016 kann man sein Entwurf 
den Anderen per Instagram vorstellen.


Nächste Woche zeige ich dann mein neuestes Projekt:
eine weitere Tuchkonstruktion, die sich wieder hervorragend
zum Entspannungstricken eignet.

Und Ende dieser Woche kommt endlich die Anleitung für 
das Konstruktuch, das ich bereits hier vorgestellt hatte.
Hier eine Vorschau vom fertigen Tuch:


das Tuch wird von einer Spitze zu der anderen gestrickt
eingesetzte Techniken: Zu- & Abnahmen, verkürzte und verlängerte Reihen

Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anneli,
    jetzt habe ich aus Versehen den Inhalt deines Kommentars gelöscht! Und ich kann es nicht rückgängig machen. Entschuldige!

    Mein Buch ist noch im Druck und ist ab dem 26.September erhältlich.
    Einen schönen Abend und herzlichst
    Irina

    AntwortenLöschen