Dieser Blog zeigt den Entstehungsprozess eines Buches für Handstrickanleitungen.

Alle Strickmodelle sind mit einer- beim Deutschen Patentamt geschützten- nahtlosen Schnitttechnik entworfen.


This blog shows the process of creating a book for hand knitting patterns.

All knitted clothes are designed by the seamless pattern system, protected at the German Patent Office.

Montag, 8. August 2016

Strickevent: Probemodell "Indianerflügel-Tuch", Teil °1


Guten Morgen und herzlich Willkommen zum gemeinsamen Strickevent!




Endlich ist es soweit und wir starten 
mit dem ersten, von insgesamt sieben Arbeitsschritten. 
Die nächsten sechs Teile folgen jeweils am Montag 
in den nächsten sechs Wochen.

Wie in dem letzten Post bereits gezeigt, 
kann jeder das Garn verwenden, was er vorrätig hat, 
mit dem er gerne strickt usw.

Hier ist die technische Zeichnung 
samt Maschenmarkierern & den jeweiligen Strickrichtungen:

- die erste cm-Angabe = kleines Tuch (XS), die zweite = grosses Tuch (XL)
- auf dem rechten Bild sind die Arbeitsschritte °1-°7 farblich markiert


Um die technische Zeichnung lesen zu können, 
folgt hier die Legende:




Gestrickt wird das Tuch von unten nach oben, 
ab Arbeitspunkt °3 werden beide Seiten getrennt gestrickt
und bei °6+°7 werden die beiden Teile wieder zusammen gearbeitet.


Allgemeine Informationen

Muster I: kraus rechts (VS & RS=re M)
Muster II: Zopfmuster (VS=re M, RS=li M, ab R11 je 4.R 1x1M verkreuzen: die 1.M nach Vorne legen, die zweite M str, danach die 1.M str)
Muster III: glatt links (VS=li M, RS=re M)

1.R, 3.R, 5.R usw=Vorderseite=VS
2.R, 4.R, 6R usw=Rückseite=RS

Alle Umschläge werden in der nächsten Reihe rechts bzw. links verschränkt abgestrickt.


Wie beginnen mit Arbeitsschritt °1 
(auf der techn. Zeichnung als grüne Fläche markiert)


1) 4M anschlagen

Mustereinteilung und MM°1&°4 setzen
MM°1, 4M in Muster I, MM°4

ges. 18R/86R str, dabei ges. 18M/86M wie folgt zunehmen:

XS/XL:
1.R: 2M in Muster I, U, 2M in Muster I (ges. 5M)

2.R: 2M in Muster I, U, 1M in Muster III , 2M in Muster I (ges. 6M)

3.R: 2M in Muster I, U, 2M in Muster III, 2M in Muster I (ges. 7M)

4.R: 2M in Muster I, U, 3M in Muster III, 2M in Muster I (ges. 8M)

5.R: 2M in Muster I, 2M in Muster III, U, 2M in Muster III, 2M in Muster I (ges. 9M)

6.R: 2M in Muster I, 2M in Muster III, U, 1M in Muster II, 2M in Muster III, 2M in Muster I (ges. 10M)

7.R: 2M in Muster I, 2M in Muster III, U, 2M in Muster II, 2M in Muster III, 2M in Muster I (ges. 11M)

8.R: 2M in Muster I, 2M in Muster III, U, 3M in Muster II, 2M in Muster III, 2M in Muster I (ges. 12M)

9.R: 2M in Muster I, 2M in Muster III, 2M in Muster II, U, 2M in Muster II, 2M in Muster III, 2M in Muster I (ges. 13M)

10.R: 2M in Muster I, 2M in Muster III, 2M in Muster II, U, 1M in Muster III, 2M in Muster II, 2M in Muster III, 2M in Muster I (ges. 14M)

11.R: 2M in Muster I, 2M in Muster III, 2M in Muster II, U, 2M in Muster III, 2M in Muster II, 2M in Muster III, 2M in Muster I (ges. 15M)

12.R: 2M in Muster I, 2M in Muster III, 2M in Muster II, U, 3M in Muster III, 2M in Muster II, 2M in Muster III, 2M in Muster I (ges. 16M)

MM°2&°3 setz
MM°1, 8M, MM°2, MM°3, 8M, MM°4


XS: 
R13.- 18.R: 6M in 6R zun: abwechselnd am MM°2 bzw. °3 je R 1M in Muster I zun

XL: 
R13.- 86.R: 74M in 74R zun: abwechselnd am MM°2 bzw. °3 je R 1M in Muster I zun
(Im Muster str, Zunahme, MM°2&°3 bzw. MM°3&°2, im Muster weiter stricken)

(ges. 22M/90M)


Variante Beim grossen Tuch können ab der 13.R zusätzliche Zopfpartien eingearbeitet werden. Bei dem Beispieltuch aus dem Verlaufsgarn wurden die mittleren 16M als 2M in Muster III, 2M in Muster II, 2M in Muster III, 4M in Muster I, 2M in Muster III, 2M in Muster II, 2M in Muster III gestrickt.

Tipp Da die Maschenanzahl im kommenden Arbeitspunkt durch zwei geteilt wird (kleines Tuch: 11M & 11M, grosses Tuch 45M&45M) und jede Seite getrennt gestrickt wird, würde ich stets auf beiden Seite gespiegelt das gleiche Muster stricken.


Bei Fragen/Problemen/Anmerkungen würde ich mich 
über eine Nachricht hier im Blog oder auch in einem der Foren, 
wo ich das Tuch vorgestellt habe, freuen!

Ich wünsche nun allen ein gutes Gelingen und 
bin schon jetzt auf eure Tücher gespannt!

bei Instagram: #indiwingsshawl
bei Ravelry: "Indianerflügel-Tuch"



Gast bei Freutag

Kommentare:

  1. Hallo liebe Irina, erst mal tausend DANK dafür, dass Du allen die Möglichkeit gibts, sowohl das kleine als auch das große Indianertuch mitzustricken und ich freue mich riesig, da ich auch schon das Tutorial der verk. Reihen -Methode probiert habe (genial). Was mir beim Anstricken aufgefallen ist. Ich habe große Probleme, in meinem Kopf immer umzudenken, wo ich bin. Vorderseite/Rückseite und dann dass dann da nur steht: Muster I, II, III.... Bis Reihe 9 geht es ja noch... Wäre es nicht einfacher direkt das Muster zu schreiben oder evt. auch einen Chart dazu... So wie es ist, komme ich durcheinander und muss es mir doch ausdrucken und extra dazuschreiben...
    Lieben Gruß aus dem Norden von BarbaraG

    AntwortenLöschen
  2. Nachtrag: bin mit der 86. Reihe fertig... nur der Anfang ist etwas kniffelig...damit ist mein 1. Post nur relativ richtig, denn man sieht jetzt ja, was man strickt. Es macht richtig Spaß - nur dass ich nicht genau weiß, ob ich das richtige Garn gewählt habe. BarbaraG

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Barbara!

    Es freut mich sehr, dass Du das Tuch mitstrickst ;-) Ja, nach den ersten Paar Reihen läuft es schon viel besser!
    Welches Garn hast Du gewählt?
    Herzliche Grüsse und ein schönes Wochenende
    Irina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe noch über 400 g von einem holländischen Garn mit ca. 119 m/ 50 g LL und es ist uni in weinrot. Besteht aus 52 % Schurwolle und 48 % Acryl. Ich stricke mit 4 mm Nadel und es wird sehr kuschelig. Habe bis zur Reihe 86 aber das Mittelteil nur in kraus rechts gestrickt. Gefällt mir sehr mit dem Zöpfchen an der Seite... Auch ein schönes WE und vielleicht kann ich bei ravelry dann mal ein Foto posten, wenn schon mehr zu sehen ist. Liebe Grüße BarbaraG

      Löschen
  4. Hallo Anonym,
    das Problem mit der Umdenkerei, Vorderseite Rückseite Muster II und III hatte ich auch. Ich habe mir die Anleitung ausgedruckt und dann immer mit einem dünnen Rotstift drübergeschrieben. ZB. 2.R: über M III re., in R.3 über M III li. Ab R.6 kommt dann ja noch der Zopf hinzu, den ich dann auch gleich beschriftet habe. Das hat mir die Orientierung sehr erleichtert.
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulrike, da bin ich ja froh, dass ich nicht ganz alleine bin mit meinen anfänglichen Schwierigkeiten des Umdenkens. Habe mir nur die Muster auf einen kleinen Zettel geschrieben und dann flutschte es eigentlich, wie ich ja schon schrieb. Da ich ja gleich mit dem gr. Tuch angefangen habe und da auch schon fast mit dem 2. Teil fertig bin, habe ich heute gleich noch ein kleines Mustertuch angeschlagen, weil ich einfach auch mal sehen will, wie das ist, wenn man noch in der Mitte Zopfstreifen strickt und wie es mit einem Colorgarn wirkt. Ich bin eigentlich eine erfahrene Strickerin, probiere aber immer gerne wieder Neues aus und da kann man ja mit den Tüchern Vieles lernen. Zur Orientierung muss ich ansonsten nicht so viel aufschreiben. Und eigene Varianten durch Garn, die verk. Reihen und auch die Größe, die man stricken will - ist doch schon allerhand - dank Irina - tolle Skizzen - man weiß wo man ist...
      Liebe Grüße BarbaraG

      Löschen